PER ASPERA AD ASTRA
Rassekaninchen seit 1998

Gesundheit

"Das liebe Vieh und sein Futter...

... Mais, Karotten, Rüben, Mangold, Gras, Petersillie, Brennesseln, Klee, Löwenzahn, Bärlauch, Knoblauch, Kresse, Spitzwegerich, Rosenkohl, Markstammkohl, Äpfel, Kürbis, Kartoffeln, Weizen, Gerste, Sonnenblumenkerne, Johannisbrot, Zweige & Blätter von Obstbäumen (außer Birne), sowie von Ahorn, Linde, Weide usw.
Natürlich fehlen nie Wasser und frisches Heu aus eigener Ernte!

*

Bei unseren Tieren steht die Gesundheit vorn an d.h. alle unsere Tiere sind gegen RHD und Pasteurellose geimpft, entwurmt und frei von Milben u.ä.

bekannte & weniger bekannte Kaninchenkrankheiten:
- RHD (Chinaseuche)
- Pa
steurellose (ansteckender Kaninchenschnupfen)
- Darmkokzidiose
- Dysenterie ( plötzlich auftretender Durchfall)
- Myxomatose
- Enterocolitis ( Epizootische Enteropathie der Kaninchen, auch REE genannt)
- Tularämie ( Kaninchenfieber)
- Treponematose ( Kaninchensyphilis)
- RVHD (Hämorrhagische Krankheit des Hauskaninchens)
- Borna`sche Krankheit (Bewegungs- & Gleichgewichtsstörungen, Behandlg. nicht mgl.)
- Ohrräude
- Trommelsucht
- Pododermatitis, Parakeratose ( wunde Läufe)
- Trächtigkeitsoxämie

- Ataxie ( bes. bei Chinchilla-Kaninchen und chinfarbigen Rassen)
- Schüttellähmung
( bes. bei Chinchilla-Kaninchen und chinfarbigen Rassen)
-
Syringomyelie ( spastische Lähmung der Hinterläufe)
- Brachygnathie ( zu langer Unterkiefer)

!!! Die rot geschriebenen Krankheiten sind Erbkrankheiten und gehören nicht nur bei den betroffenen Tieren, sondern in ihrer gesamten Linie von der Zucht ausgeschlossen, da sich diese Krankheiten auch rezessiv weitervererben !!!